Bauphysik

DEKA Barckhausstraße, DE

Modernisierung eines Bürogebäudes in Frankfurt

Projektdaten
AuftraggeberDEKA Immobilien GmbH
OrtFrankfurt a. Main, DE
Bauvolumen5.300 m²
Projektdauer2015 – 2017
Fertigstellung2017
ProjektteamJens Glöggler
Susanne Runkel
Jens Hanisch

Das Objekt in der Barckhausstraße wurde 1980 als neun geschossiges Bürogebäude mit einer Mietfläche von ca. 5.300 m² erbaut und bereits 2005 nach Rückbau bis auf die Stahlbeton-Skelettkonstruktion grundlegend saniert. Bis Ende 2015 wurde das Objekt durch einen einzigen Mieter genutzt und ist nun zu einem Multi-Tenant Gebäude modernisiert worden.

Durch die Umstrukturierung wurden bis zu 9 einzelne Mietflächen geschaffen, die neben der Büronutzung auch eine Cafeteria und (tlw.) Wohnflächen aufweisen. Das Gebäude besitzt darüber hinaus eine Tiefgarage und bietet im 7. und 8. Obergeschoss eine großzügige Dachterrasse.

Neben den baulichen Veränderungen im Flächenlayout wurden die beiden Hauseingänge innen und außen grundlegend modernisiert, sodass das Gebäude durch ein neues Erscheinungsbild der Zugangssituation eine neue Adressidentität erhielt. Darüber hinaus wurden auch die Aufzugskabinen, Aufzugsvorräume und WC-Kerne grundlegend erneuert.

Gemeinsam mit ATP Frankfurt plante ATP sustain das bauphysikalische Konzept zur Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich Energieeinsparung und Schallschutz. Zusätzlich wurde für das Gebäude projektbegleitend eine BREEAM In-Use Zertifizierung durchgeführt und ein Zertifizierungsergebnis „gut“ erreicht.

Leistung:

  • Wärmeschutzkonzept
  • Schallschutz
  • Raumakustik
  • BREEAM DE Bestandszertifizierung