Kiefersfelden, am 27. Juni 2019 – Am Fuße des Wilden Kaiser sind die ersten Bagger angerollt. Nachdem das Bauansuchen für das Immobilienprojekt „Kaiserreich Kiefersfelden“ im April genehmigt wurde, ist nun mit dem ersten Spatenstich der Startschuss für den modernen Gewerbepark gefallen. Das Konzept stammt von der redserve-Muttergesellschaft ATP architekten ingenieure und wird von Josef Liegl, Geschäftsführer der ATP-Consultinggesellschaft persönlich begleitet.

„Eine besondere Säule des Konzepts ist die Nachhaltigkeit“, so Liegl. „Wir versiegeln nur die unbedingt notwendige Fläche. Wo es möglich ist, verwenden wir Holz“. Durch die Architektur und das umfangreiche Angebot hebt sich das Projekt, das direkt an der Autobahn liegt, klar von einer Raststätte ab. Neben der hohen ökologischen Qualität durch die Verwendung hochwertiger Baustoffe wird mit einer Grundwasser-Pumpe auch ein ressourcenschonendes Energiekonzept umgesetzt.

Es ist das bislang größte Vorhaben der Unterberger Gruppe und wird den Ort nachhaltig zum Positiven verändern. Das multifunktionale, hybride Zentrum wird auf einer Fläche von 40.000 m2 mehrere Nutzungsformen in sich vereinen und mit einem ***Hotel auf sieben Geschossen und rund 200 Betten, Kinder- und Genusswelt, Mediendom, Büros, Tankstelle und Schnellrestaurant einst verlorene und dringend benötigte Arbeitsplätze in den Ort zurückholen.

„Wir sind sehr stolz und freuen uns, dass es jetzt mit dem ersten Spatenstich losgeht. Das ist ein besonderer Moment für alle Beteiligten, die erfolgreich an diesem Projekt mitgewirkt haben“, erklärt Josef Gruber, Geschäftsführer der in Kiefersfelden ansässigen INN Immobilien GmbH, die das Vorhaben umsetzt und eine Tochterfirma der Unterberger Gruppe ist. Bezugsfertig werden die Gebäude in drei bis vier Jahren sein.

Hier finden Sie mehr Informationen über Kaiserreich Kiefersfelden.

Die Holzkonstruktionen verschmelzen mit der Landschaft
Die Holzkonstruktionen verschmelzen mit der Landschaft
Top