Neubauzertifizierung

REWE Zentrallager West, AT

Beim Bau des neuen Zentrallagers war es uns nicht nur wichtig, die Transportwege zu optimieren, sondern auch das Lager selbst so nachhaltig wie möglich zu gestalten“, erklärt Reinhard Schürk, Vorstand der REWE International AG.

Projektdaten
AuftraggeberREWE International Lager & Transport GmbH
OrtOhlsdorf, A
BauvolumenBGF: 39.000 m²
Projektdauer2010-2014
Fertigstellung2014
Kostenn/a
ProjektteamMichael Haugeneder
Tobias Hutter
Susanne Runkel
Amra Ivojevic
Melanie Wiedeck
ZertifizierungssystemÖGNI/DGNB
ZertifizierungsergebnisPlatin

Alleine durch die Verkürzung der Transportwege sollen jährlich rund sechs Millionen LKW-Kilometer eingespart werden. Zusätzlich wird unter anderem durch den Einsatz von LED-Beleuchtung und auch Verbesserung der thermischen Gebäudehülle wird der Energieverbrauch im Lager so gering wie möglich gehalten. Zusätzlich versorgt eine Photovoltaikanlage auf dem Dach das Gebäude mit erneuerbarer Energie.

 

Die Details zum Lager im Überblick:

Auf rund 36.000m2 Lagerfläche, was der Größe von vier Fußballfeldern entspricht, werden mehr als 9.500 (ungekühlte) Artikel gelagert. Aus dem oberösterreichischen Ohlsdorf werden nun rund 1000 Filialen und selbstständige Kaufleute in Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Oberösterreich und Teilen von Kärnten beliefert. An fünf Tagen die Woche werden täglich rund 130.000 Bestelleinheiten an Waren angeliefert, geschlichtet und neu verteilt. Um den logistischen Aufwand bewältigen zu können, werden in Ohlsdorf bis 2014 rund 250 Arbeitsplätze geschaffen. Davon arbeiten 220 im Lager selbst, 30 Fahrer sorgen dafür, dass die Ware im Westen Österreichs in die Filialen kommt.

Downloads: